PROPOLIS

Die Bienen sammeln Harze von Knospen, Früchten und Blättern, dies nennt man Propolis. Sie sammeln so im Laufe des Jahres mehrere hundert Gramm. Davon kann der Imker nur sehr wenig ernten. Propolis wird zwar in erster Linie zur Gesunderhaltung des Bienenvolkes genutzt, hat aber wie man heute weiß auch Bedeutung in der Stabilisierung des Wabenbaues. Außerdem wird Propolis zum Abdichten des Bienenstocks benutzt.

Menschen schätzen die Wirkung von Propolis schon seit langer Zeit, sie verwenden es als natürliches Mittel um unter anderem gegen bakterielle, virale und mykotische Infektionen vorzugehen. An dieser Stelle möchte ich auf die Homepage der Gesellschaft für Apitherapie verweisen, die sich mit diesen Themen sehr intensiv auseinandersetzt.

 http://www.apitherapie.at/index.php/bienenprodukte-heilwirkung/propolis

Gebräuchlich sind bei uns Propolistropfen. In Alkohol aufgelöstes Propolis kann so eingenommen werden. Wem die Tropfen zu scharf (Alkohol) sind, der kann sie auf einen Keks oder ein Stück Brot geben und den Alkohol abdunsten lassen, und dieses danach essen.

Propolis kommt aber auch in der Naturkosmetik als Wirkstoff in Salben zum Einsatz.